Gebrauchsanleitung zur Welt ohne uns

Alan Weisman, Autor von „Die Welt ohne uns“, macht es sich leicht. Er nimmt einfach an, daß die Menschen vom Planeten verschwunden sind – vielleicht weil sie „in ein großes Raumschiff gestiegen und weggeflogen“ sind. Da dieses Raumschiff bis heute nicht existiert (solange wir nicht davon ausgehen, daß die Erde selbst dieses Raumschiff ist), ist es an der Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, wie wir denn zu einer Welt ohne uns gelangen könnten.

Eine mögliche Antwort darauf gibt die Bewegung VHEMT (sprich: „vehement“). Auf ihrer Webseite http://www.vhemt.org/dindex.htm werben sie für einen gewaltfreien, humanen Weg zum Verschwinden der Menschheit. Eine gangbare Alternative zum Anthropozän – oder pure Provokation?

Immerhin entfachte der Aufruf von vhemt so viel Diskussionen innerhalb des Theaters, daß lange darum gerungen wurde, ob ein Auszug des Textes in der Theaterzeitschrift erscheinen sollte. Schließlich einigte man sich, daß der Text mit einer kommentierenden Einführung versehen wurde.

Comments RSS

Kommentar

You must be logged in to post a comment.