Klimakonferenz als Theaterstück

Im Theater Freiburg hat in diesem Monat ein interessantes Projekt Premiere: KLIMAKONFERENZ – Verhandlungspoker für vier Generationen

Staatsdiener aller Länder kämpfen auf den Klimakonferenzen rund um den Globus um kleine Schrittchen vor oder zurück. Aber wesentliche Fortschritte werden nicht erzielt, und bei der abschliessenden Pressekonferenz werden Trippelschritte als historische Entscheidungen verkauft. Der politische Prozess steht still! Neue Kräfte werden gesucht! Das Klima muss sich bessern! Die Klimakonferenz in Freiburg bringt bisher ungehörte Stimmen in den Weltklimarat und sorgt für eine aufgeheizte Athmosphäre. Tisch- und Pausengespräche schwellen an zum Chor der Massen. Ob das gutgeht?

Fünfzehn Freiburger zwischen 12 und 60 Jahren haben über mehrere Monate hinweg zusammen mit dem Regisseur Andreas Liebmann Fakten und Phantasien zum Klimawandel untersucht und beziehen Position. Müssen wir uns die Gier wirklich abgewöhnen? Sie hat doch auch ihre schönen Seiten! Wir müssen Katastrophen besser planen! Und was machen eigentlich die Chinesen? Wieso soll immer ich die Welt retten? Ich habe doch wenigstens ein schlechtes Gewissen beim Fliegen!

Comments RSS

Kommentar

You must be logged in to post a comment.