Schon mal lernen, ein Baum zu werden!

Blöd, wenn die Menschheit ausstirbt – und man selbst aber gern überleben würde. Die Lösung: als Baum weiterleben! Was bei Ovid noch so locker flockig von der Hand ging (schau nach unter „Daphne“), benötigt heute die Unterstützung von Profis: „Qua nimium placui, mutando perde figuram!

Vix prece finita torpor gravis occupat artus:

Mollia cinguntur tenui praecordia libro,

in frondem crines, in ramos braccia crescunt;

pes modo tam velox pigris radicibus haeret,

ora cacumen habet: remanet nitor unus in illa.

Hanc quoque Phoebus amat positaque in stipite dextra.“

 

Klingt doch ganz reizvoll. Aber, wer bietet sowas an? Vielleicht schafft da die „University of Trees“ in Oxford Abhilfe? Die soziale Skulptur irgendwo zwischen Kunstprojekt, Selbsterfahrungsworkshop und politischer Aktion bietet Workshops und Kurse an – jetzt auch in Berlin im Rahmen eines „Earth Forums„. Wir sind nicht sicher, wie ernst  (oder wie esoterisch) dieses Angebot der Beuys-Schülerin Shelly Sacks ist. Vielleicht belegt einer von Euch einen Kurs und berichtet dann hier auf diesem Blog???

 

 

 

 

Comments RSS

Kommentar

You must be logged in to post a comment.